Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

B-Wurf / Läufigkeit + Tragzeit

 

22.10.2013

Beginn der Läufigkeit

24.10.2013

1. Wurmkur in Vorbereitung auf den Deckakt

30.10.2013

1. Progesterontest bei unserem Haustierarzt (weitere Tests entfallen wegen des langen Wochenendes)

02.11.2013   

1. Deckversuch war erfolgreich mit 12 Min. Hängen

03.11.2013   

2. Deckversuch war erfolgreich mit 10 Min. Hängen

05.11.2013   

1. Herpes Canis Impfung - Prophylaxe gegen eine der häufigsten Viruserkrankungen die zum Welpensterben in der Wurfkiste führt

08.11.2013

Wenn die Deckakte erfolgreich waren, dann sind die Eizellen bereits befruchtet. Aus den befruchteten Eizellen entwickeln sich Blastozysten, die unermüdlich Richtung Gebärmutter wandern.

09.11.2013

Die zweite Woche beginnt und Aleiga zeigt erste unsichere Anzeichen für eine Trächtigkeit, die allerdings auch auf eine Scheinträchtigkeit hinweisen könnten.

Wussten Sie schon, dass

  • die maximale Wurfgröße von der Anzahl der ovulierten Eizellen abhängt?
  • der optimale Deckzeitpunkt Einfluss auf die Wurfstärke hat?
  • grundsätzlich ein Zusammenhang besteht zwischen Körpergröße und Wurfstärke?
  • die Wurfstärke in erster Linie mit der Rumpflänge korreliert und nicht mit der Widerristhöhe?

10.11.2013

Wer sich für Genetik interessiert und wer heute schon mehr wissen will, dem empfehle ich den Beitrag des Schweizer Hovawartclub Vom Gen zum Hovawart:

http://www.hovawart.ch/shc12/images/downloads/VomGenZumHovawart.pdf

13.11.2013

Aleiga hat entschieden trächtig zu sein!

Wenn sie nicht gerade auf Futtersuche ist, oder sich als Wächterin betätigt, dann schont sie ihre Ressourcen und schläft auffallend viel. Auf unseren täglichen Runden ist sie zwar spritzig wie eh und je, aber sie fordert kein wildes Spiel mehr ein.

Ob das wohl etwas zu bedeuten hat?

Jedenfalls bin ich ganz gespannt, ob lediglich die Deckakte diese Verhaltensänderungen herbeigeführt haben, oder ob Aleiga tatsächlich trächtig ist.

15.11.2013

Heute endet die zweite Trächtigkeitswoche und wenn der B-Wurf auf den Weg gebracht ist, dann erreichen die Embryos gerade die Gebärmutter. In den nun folgenden Tagen bringen sich die Embryos in Position und verteilen sich gleichmäßig auf die beiden Gebärmutterhörner.

17.11.2013

Wenn sich Embryonalzellen in den Gebärmutterhörnern befinden, dann haben sie nun ihren endgültigen Platz für die Nidation eingenommen. Diese findet am 15. - 16. Tag p.c. in drei Phasen statt:

1. Vorkontaktstadium / 2. Appositionsstadium / 3. Adhäsionsstadium

Danach ist eine stabile Verbindung zwischen Embryo und Mutter hergestellt.

Überschüssige Zellen werden abgestoßen oder gehen frühzeitig ein und werden resorbiert.

19.11.2013

Erste morgendliche Übelkeit!

Nach dem Frühstück zeigte Aleiga deutliche Anzeichen von Sodbrennen, was sich für gut eine Viertelstunde hielt. Da der Bauch dabei keine Abwehrspannung zeigte, habe ich ihr den Gang in den Garten ermöglicht, wo sie dem Sodbrennen mit Grasfressen zu Leibe rückte. Das ganze Szenario wiederholte sich auch am Abend und wir boten Aleiga Zwieback an, denn sie gerne annahm.

21.11.2013

Früher als erwartet, möchte meine Maus uns wissen lassen, dass sie  tatsächlich trächtig ist. Heute Abend zeigte sich nämlich erstmalig ein glasiger, zäher Schleim auf ihren Hosen. Dieser erscheint nicht bei einer Scheinträchtigkeit und kann deshalb als (unsicheres) Zeichen für eine Trächtigkeit gedeutet werden. Insgesamt zeigt Aleiga das gleiche Verhalten und die gleichen körperlichen Veränderungen wie bei ihrem A-Wurf.

24.11.2013

Während unseres Mittagspaziergangs sah ich bei der vorauslaufenden Aleiga eine Verunreinigung zwischen den Beinen. Da sie sich kurz zuvor gelöst hatte, ging ich davon aus, dass es Gras mit Kot war. Ich wollte sie mit einem Papiertaschentuch säubern als ich feststellte, dass es sich um blutigen Schleim handelte.

Da ich immer vom günstigsten Fall ausgehe hoffe ich natürlich darauf, dass es nur überzählige Früchtchen sind, die abgestoßen wurden.
Bisher war der Trächtigkeitsverlauf 1:1 so wie beim A-Wurf.
Aleiga wirkt nicht krank und hat kein Fieber (habe es gerade nachgemessen!).
Allerdings ist Blut immer ein Alarmzeichen, weshalb ich sie gut im Auge behalten werde.
Heute wäre der 22. Tag der Trächtigkeit und die Nidation wäre abgeschlossen.
In der Literatur steht beschrieben, dass überzählige Früchte resorbiert oder abgestoßen werden. Da wir Freitag den Termin zum Ultraschall haben, werde ich noch warten wie sich die Situation weiter entwickel.

29.11.2013

Heute war der Tag der Wahrheit!

Die Ultraschalluntersuchung hat ergeben, dass Aleiga zweifelsfrei trächtig ist. Das bedeutet, dass wir uns Anfang Januar auf eine gut gefüllte Wurfkiste freuen dürfen. Der Untersucher hat gleich zweimal durchgezählt und kam jeweils auf acht Früchtchen (ohne Gewähr!).

01.12.2013

Nun sind alle wichtigen Organsysteme angelegt. Die Embryonalentwicklung ist abgeschlossen und die endgültige Körperform der Welpen ist in ihren Grundzügen erkennbar.

Aleiga entwickelt einen gesunden Appetit und es macht den Eindruck, als wenn sie ihre Sodbrennenphase überwunden hätte. Sie ist weiterhin gut lesbar für uns, entwickelt allerdings, wie bereits beim A-Wurf, ungeahnte Fähigkeiten zur Futterbeschaffung.

04.12.2013

Beim aktuellen Stand der Trächtigkeit ist die Ausbildung der Organe abgeschlossen. Die Föten sehen nun aus wie Hundewelpen und das Geschlecht ist bestimmbar.Die Fellfarbe beginnt sich bereits zu entwickeln. Leider können wir nicht einfach nachsehen, weshalb Aleiga das eine oder andere Geheimnis noch für sich behält. Es geht ihr übrigens weiterhin sehr gut. Ein wenig Sodbrennen am Morgen ist geblieben, aber sie ist körperlich fit und kerngesund. Wir haben zwar die körperlich belastenden Aktionen reduziert, aber das hat eher etwas damit zu tun, dass wir Verletzungen vermeiden möchten.

08.12.2013

Aleiga befindet sich nun in der 6. Trächtigkeitswoche und hat bisher ein Kilogramm zugenommen. Sowohl der Flankenumfang (+ 3cm) wie auch der Bauchumfang in Nabelhöhe (+ 7cm)  haben schon merklich zugelegt. Da die Früchtchen ab jetzt an Größe und Gewicht rapide zulegen werden, haben wir die Futterration um eine Mahlzeit erhöht - sehr zur Freude von Aleiga, die nun am liebsten für zehn essen würde.

Seit gestern stehen nun die ersten Interessentenbesuche an, da uns als Züchter wichtig ist, dass das Erstgespräch ohne die entzückende Ablenkung durch die Welpen stattfindet. Es gibt soviele Fragen auf beiden Seiten zu klären, denn schließlich gehen wir ein Stück unseres Lebens gemeinsam.

10.12.2013

Aleiga legt nun täglich zu und die Trächtigkeit ist ihr deutlicher anzusehen als beim A-Wurf. Hoffentlich hat sie bei der Ultraschalluntersuchung nicht noch das eine oder andere Geheimnis für sich behalten.

Die Trächtigkeit verläuft, wie schon beim A-Wurf, nach Lehrbuch, weshalb es eigentlich nicht viel zu berichten gibt. Ich kann nur jedem Neuzüchter die von uns gemachten Erfahrungen wünschen, denn dann bleibt genügend Zeit, um das Wunder des Lebens zu genießen.

14.12.2013

Heute beginnt die 7. Trächtigkeitswoche! Aleiga hat mittlerweile 2 kg zugenommen und der Flankenumfang (+ 5cm) wie auch der Bauchumfang in Nabelhöhe (+ 9cm)  haben weiter merklich zugelegt. Da diese Trächtigkeit nahezu identisch ist mit dem Verlauf beim A-Wurf, lohnt es sich auf jeden Fall, einmal dort nachzulesen. Frei nach dem Motto: Not macht erfinderisch!, klaut Aleiga aktuell alles, was auch nur den geringsten Nährwert haben könnte, weshalb wir die Futterration nun noch etwas weiter anheben.

21.12.2013

Es ist völlig verrückt !
Diese Trächtigkeit verläuft fast 1:1 wie die erste - ich habe gerade extra im A-Wurf-Tagebuch nachgelesen.
Heute Morgen um 4:25 Uhr war die Nacht erst einmal vorbei.
Aleiga musste ganz dringend in den Garten und nachdem sie sich entleert hatte, übernahm sie noch kurz den Job des Nachtwächters und heulte den Mond an, damit die Nachbarn wussten, dass es 4:30 Uhr geschlagen hat. Kaum war die Uhrzeit verkündet drehte sie auf dem Absatz um, rannte ins Haus und atmete mich an.
Ihr kennt doch dieses anatmen?
Nachdem sie reichlich gefressen hatte kam sie erneut zu mir, zog die Lefzen ein, legte die Ohren gaaanz weit nach hinten, schob den Unterkiefer leicht nach vorne, sodass nur die unteren Schneidezähne zum Vorschein kamen, drehte den Kopf ganz leicht zur Seite, schielte nach hinten und ihr Blick sagte mir: ... und was bekommen die da? 
Also die Empfehlung, trächtige Hündinnen häufiger in kleinen Portionen zu füttern, zieht bei uns nicht!

26.12.2013

Nach unserem Nachmittagspaziergang waren wir noch in der Tierklinik, um die zweite Herpes Canis Impfung durchführen zu lassen. Aleiga ist fit wie ein Turnschuh und ich habe sie auch aktuell wieder einmal gewogen.
Beim A-Wurf hatte sie im Vergleichszeitraum 2,4 kg mehr auf der Waage. Das lässt auf einen kleineren Wurf hoffen. Allerdings ist der Umfang an den beiden Messpunkten identisch mit dem A-Wurf, was an der veränderten Gewebestruktur liegen kann. Aleiga's Appetit ist nach wie vor ungebremst und die Portionen dürfen eher größer als kleiner sein. Es bleibt also spannend!

28.12.2013

Seit heute Mittag steht sie wieder - die Wurfkiste am Rheinorange!

Die letzte Trächtigkeitswoche ist angebrochen und Aleiga bereitet sich auf das Wurfgeschehen vor. Die Haare auf dem Bauch fallen aus und das Gesäuge ist schon bestens auf die Welpen vorbereitet. Aleiga verbringt viel Zeit mit der Körperpflege und ihre Lieblingsbeschäftigungen sind fressen und schlafen. Die Nächte sind etwas unruhiger, weil sich die werdende Mama im Schlaf sehr viel bewegt. Das benötigt sie wohl zur Stärkung der Muskulatur.

Diesmal verzichtet sie auf die Umgestaltung des Gartens, der in ihren Augen wohl schon genug "Federn lassen" musste. Es bleibt also spannend und wir blicken voller Zuversicht ins neue Jahr!

31.12.2013

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und Aleiga's Trächtigkeit ebenfalls. Sie hat bisher +9,5 kg zugenommen und an den beiden Messpunkten +18cm (Flanke) und +24cm (Nabel) an Umfang zugelegt. Gleich bereiten wir uns auf den Jahreswechsel vor, den wir gemeinsam in unserem Wintergarten verbringen werden. Es ist in diesem Zusammenhang von Vorteil, dass Aleiga schussfest ist und die Silvesternacht stressfrei mit uns erleben kann.

Wir wünschen allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

01.01.2014

Aleiga ist weiterhin fit wie ein Turnschuh - doch seht selbst!

04.01.2014

Die Körpertemperatur ist auf 36,4° Cel. abgesunken und Aleiga verweigert sogar ihr geliebtes Leberwurstbrötchen. Sie hat die Wurfkiste mehrfach umgestaltet und im Garten ersatzweise zwei Wurfgruben ausgehoben.

Ich schließe diese Unterseite und bereichte, sobald der erste Welpe gefallen ist, im B-Wurf Tagebuch weiter.

 

Neujahrsspaziergang

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?